Doktoranden und Habilitanden

AutorTitel der Arbeit
Claudia DuvenkropÜbergehung naher Angehöriger, Behindertentestament, § 14 HeimG: Eine exemplarische Studie zur Beschränkung der Testierfreiheit aus §§ 138 und 134 BGB.
Giorgi RusiashviliZur Anwendbarkeit der Saldotheorie im georgischen Recht.
Eine rechtsvergleichende Studie zum georgischen, deutschen, österreichischen und schweizerischen Bereicherungsrecht
Ulrike BabusiauxId quod actum est.
Zur Ermittlung des Parteiwillens im klassischen römischen Zivilprozessrecht
Prof. Dr. Ulrike BabusiauxPapinians Quaestiones. Zur rhetorischen Methode eines spätklassischen Juristen. (= Münchener Beiträge zur Papyrusforschung und Antiken Rechtsgeschichte H. 103), München 2011 (= Habilitationsschrift Univ. des Saarlandes 2009).
Sascha StraubDie Rechtsfolgen ehebezogener Zuwendungen im Erbrecht.
Eine Untersuchung der Grenzen anerkennenswerter Vermögensteilhabe des Ehegatten im Lichte familien- und erbrechtlichen Wertungen
Ünsal DönmezDie Haftung für fehlerhafte Arzneimittel in Deutschland und der Türkei – Eine rechtsvergleichende Untersuchung des Arzneimittelhaftungsrechts
Ines KeitelDer Minderjährige als strukturell unterlegener -
Eine exemplarische Untersuchung des Minderjährigenschutzes im Einheitsgefüge der Privatrechtsordnung
Nicolas Uwe VollersenBegriff und System des deutschen Abstammungsrechts
Marta Bettinazzi„La legge nelle declamazioni Quintilianee. Una nuova prospettiva per lo studio della lex Voconia, della lex Iunia Norbana e della lex Iulia de adulteriis“
Michele PedonePer argentarium solvere. Osservazioni per una rivisitazione del receptumargentarii
Sebastian OverkampGeschichte und System des deutschen Kostenerstattungsrechts - Ein Beitrag zur Konkurrenz prozessualer und materiell-rechtlicher Kostenerstattungsansprüche